Hauptbahnhof Essen
Symbolbild

Symbolbild

Horst Ossinger

Symbolbild

Essen. Ein betrunkener Mann soll einen Reisenden im Essener Hauptbahnhof gegen einen fahrende S-Bahn gestoßen haben. Weil er sich an seinem Angreifer festhalten konnte, sei der 28-Jährige bei dem Angriff am Sonntagabend nicht zwischen Bahnsteig und fahrendem Zug in die Gleisanlage gefallen, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Die Männer prallten so zusammen gegen die fahrende S-Bahn. Der 42-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Der polizeibekannte Mann soll den Reisenden vor der Attacke zunächst aggressiv angesprochen haben. Dann habe er ihn gegen den Kopf geschlagen und ihn in den Schwitzkasten genommen. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer