Dortmund Eine gefährliche Kletterei hat ein alkoholisierter junger Mann am Sonntagabend auf sich genommen: Der 21-Jährige hangelte sich an einem Regenrohr hinauf auf das Dach eines Mehrfamilienhauses in der Dortmunder Innenstadt. Anwohner beobachteten ihn bei seiner Kraxelei und alarmierten die Polizei.

Als die Beamten schließlich mit Hilfe einer Feuerwehr-Leiter das Dach erreichten, war der offensichtlich betrunkene Mann dort schon eingenickt. Über eine Dachwohnung wurde er von seinem «Hochbett» geholt. Er habe seiner Leidenschaft zum Klettern nachgeben wollen, erklärte er. Seinen Rausch durfte er dann auf der Wache ausschlafen. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer