Iserlohn/Hagen. Ein totes Baby in einem Pappkarton ist in einer Garage im sauerländischen Iserlohn entdeckt worden. Wie die Ermittler am Montag mitteilten, hatte ein Mann am Samstag beim Aufräumen den grausigen Fund gemacht. Ihm war starker Verwesungsgeruch aufgefallen. Dann entdeckte er das tote Neugeborene.

Polizei und Staatsanwaltschaft wissen nicht, wer die Eltern des Kindes sind und wie es ums Leben kam. Auch wie lange der Leichnam bereits in dem Karton lag, ist unklar. «Das ist nicht nur ein paar Tage her. Die Gerichtsmediziner wollten sich aber bisher nicht näher festlegen», sagte der ermittelnde Staatsanwalt Bernd Maas in Hagen.

Eine Obduktion habe noch keine Klarheit darüber gebracht, ob das Mädchen tot oder lebend zur Welt kam, sagte Maas. Es war zunächst auch völlig unklar, wer Zugang zu der Garage hatte. Die Rechtsmediziner planen eine DNA-Analyse. Ob die Familie des Garagenbesitzers etwas mit der Mädchenleiche zu tun habe, sei ebenfalls noch nicht geklärt, hieß es. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer