Lamstedt (dpa). Auf dem Weg zur Schule sind drei Jugendliche am Freitagmorgen bei einem Autounfall auf glatter Straße in Niedersachsen getötet worden. Ein junger Mann und der 18 Jahre alte Fahrer wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Der voll besetzte Wagen krachte bei Cuxhaven gegen einen Baum und wurde in zwei Teile zerrissen, nachdem der junge Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Der 18-Jährige wurde vom Notarzt in eine Klinik gefahren, der andere Überlebende mit einem Rettungshubschrauber geflogen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer