Buenos Aires. Eine dreijährige Argentinierin ist nach einem Sturz in einen 24 Meter tiefen Brunnen unverletzt gerettet worden. Das Fernsehen zeigte am frühen Mittwochmorgen, wie die kleine Vanesa auf einer Trage zu einem Krankenwagen gebracht wurde.

Sie war am Vortag im Süden der Hauptstadt Buenos Aires beim Spielen in den nur 30 Zentimeter breiten Schacht gefallen. Über eine in den Brunnen hinabgelassene Videokamera konnten die Experten von Feuerwehr und Polizei sehen, dass die Kleine den Sturz überlebt hatte, sich bewegte und weinte, während die Mutter ihr durch Zurufe von oben Mut zu machen versuchte.

Gemeinsam gelang es ihnen schließlich, das Mädchen dazu zu bringen, in ein zu ihm hinabgelassenes Netz zu klettern und es nach oben zu ziehen. Wasser stand nicht mehr in dem stillgelegten Brunnen im Stadtteil Florencia Varela.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer