Sie war die erste „Daily Soap“ im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Serie
2010 erreichte der „Marienhof“ nur noch 1,63 Millionen Zuschauer. (dpa)

2010 erreichte der „Marienhof“ nur noch 1,63 Millionen Zuschauer. (dpa)

2010 erreichte der „Marienhof“ nur noch 1,63 Millionen Zuschauer. (dpa)

München. Nach mehr als 18 Jahren nimmt die ARD ihre Serie „Marienhof“ 2011 aus dem Programm. Das teilte der Sender gestern mit. Die Staffel endet mit der Episode 4053, eine Fortsetzung ist nicht geplant. Die letzte Episode der ersten „Daily Soap“ im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird voraussichtlich im Mai gezeigt.

Die ARD will ihr Vorabendprogramm neu strukturieren

„Leider hatten die Anstrengungen, den „Marienhof“ wieder in die alte Erfolgsspur zu bringen, nicht das gewünschte Ergebnis“, sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres. Der Abschied vom „Marienhof“ gehört zu einer Neustrukturierung des ARD-Vorabends, der seit geraumer Zeit mit schwächelnden Quoten zu kämpfen hat. Mehr als 100 Kündigungen müssten jetzt ausgesprochen werden.

Der neue Plan der ARD: Nach dem Ende von „Marienhof“ soll die tägliche Serie „Verbotene Liebe“ mehr Platz bekommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer