Eilmeldung
Ein Passagierflugzeug ist bei der spanischen Ferieninsel Gran Canaria ins Meer gestürzt. Foto: Archiv

Ein Passagierflugzeug ist bei der spanischen Ferieninsel Gran Canaria ins Meer gestürzt. Foto: Archiv

dpa

Ein Passagierflugzeug ist bei der spanischen Ferieninsel Gran Canaria ins Meer gestürzt. Foto: Archiv

Las Palmas de Gran Canaria (dpa) - Berichte über einen angeblichen Flugzeugabsturz bei der spanischen Ferieninsel Gran Canaria sind ein falscher Alarm gewesen.

Dies teilte die spanische Flughafenbehörde AENA am Donnerstag mit. Nach Angaben der Präfektur der Insel war ein Schiff in der Nähe des Flughafens in Seenot geraten. Dies habe bei den Rettungsdiensten zu einem Missverständnis geführt, hieß es.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer