Frankfurt/Main (dpa). Wegen des Sturms ist am Sonntag bei Frankfurt/Main die A3, eine der zentralen Autobahnverbindungen in Deutschland, komplett gesperrt worden. Von einer Baustelle am Flughafen seien Fassadenteile, Werbeplakate und Baumaterial auf die Autobahn geweht worden, sagte eine Polizeisprecherin in Frankfurt. Die Autobahn, die von Köln nach Würzburg führt, sei deshalb um 14.30 Uhr bei Kelsterbach bis auf weiteres ganz gesperrt worden. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. "Die Sperrung wird wieder aufgehoben, wenn der Sturm vorbei ist", sagte die Polizeisprecherin. In Frankfurt selbst sei die Polizei bereits zu mehr als 100 Einsätzen ausgerückt. "Ich habe noch nie so viele umgeknickte Bäume in Frankfurt gesehen."

Der heftige Sturm hat am Sonntagmittag auch zur Sperrung des Frankfurter Hauptbahnhofs geführt. «Da fährt nichts mehr rein und raus», sagte ein Bahnsprecher. Tief «Xynthia» hatte am Sonntag Hessen erreicht und zu zahlreichen Behinderungen geführt. Die Polizei rief die Menschen der Region dazu auf, möglichst zu Hause zu bleiben. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer