Bagdad. In der irakischen Hauptstadt Bagdad haben sich am Freitag erneut zwei Selbstmordattentate ereignet. Bei den beiden zeitnahen Anschlägen in der Nähe eines schiitischen Heiligtums wurden mindestens 55 Menschen getötet, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Erst am Donnerstag waren bei einem Selbstmordanschlag in Bagdad 28 Menschen getötet worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer