In Duisburg ist am Sonntag eine 52-Jährige auf offener Straße erstochen worden. Die Polizei nahm ihren Ehemann noch in der Nähe des Tatorts fest. Er steht unter dringendem Tatverdacht, schweigt aber.

polizei syb
$caption

$caption

dpa

Duisburg. Ein 52-Jähriger Duisburger steht unter dringendem Tatverdacht, am Sonntag seine 52-jährige Frau auf offener Straße erstochen zu haben. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Mann seine von ihm getrennt lebende ebenfalls 52-jährige Frau auf der Straße abgepasst und unvermittelt angegriffen haben.

Die Frau erlitt mehrere Stichwunden am Oberkörper und starb noch am Tatort. Der tatverdächtige Ehemann wurde noch am Sonntag in der Nähe des Tatorts festgenommen. Medienberichten zufolge soll er das Verbrechen vorher angekündigt haben. Bislang schweigt der 52-Jährige zu den Vorwürfen. Red

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer