wza_500x340_540171.jpg
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des H1N1-Virus.

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des H1N1-Virus.

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des H1N1-Virus.

Paderborn. Ein 34 Jahre alter Mann aus Paderborn ist an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Das teilte die Kreisverwaltung am Donnerstag mit. Der Mann war vor Weihnachten mit starken Grippesymptomen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht worden.

Es wurde eine Lungenentzündung diagnostiziert. Später wurde er in eine Universitätsklinik verlegt. Trotz aller Bemühungen sei er schließlich gestorben.

Der Mann litt unter keinerlei Vorerkrankungen. Dem Robert Koch-Institut zufolge wurden bislang bundesweit rund 160 Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuen Grippevirus H1N1 gemeldet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer