Neu Delhi. Mindestens 22 indische Urlauber sind bei einem schweren Busunfall im Himalaya ums Leben gekommen. Unter den Toten seien 13 Kinder, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Rettungskräfte hätten 19 weitere Insassen mit zum Teil schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Den Angaben zufolge kam der Reisebus im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand in einer Kurve von der Straße ab und stürzte in eine etwa 20 Meter tiefe Schlucht. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer betrunken war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer