Espelkamp/Minden. Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hat in Ostwestfalen ein Stoppschild ignoriert und sich damit gehörigen Ärger eingehandelt.

Als sie deswegen kontrolliert wurde, fiel nämlich auf: Die junge Frau hatte gar keinen Führerschein. Und es ging noch weiter: Die Prüfsiegel am Kennzeichen waren von einem anderen Nummernschild abgemacht worden, wie die Polizei Minden-Lübbecke am Freitag mitteilte.

Außerdem gehörten Buchstaben und Nummern zu einem anderen Auto, das schon länger stillgelegt war. Es galt also auch kein Versicherungsschutz. Nun laufen mehrere Anzeigen gegen die 18- Jährige, dazu gehören unter anderem Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer