Sunnyvale/Berlin (dpa) - Es ist das Ende einer Ära: Anfang kommender Woche wird die Suchmaschine Altavista abgeschaltet.

Das kündigte Altavista-Besitzer Yahoo vor einigen Tagen auf dem Firmenblog an. Neben der einst bekannten Suchmaschine werden eine Reihe weiterer Produkte eingestampft. Für viele davon gibt es inzwischen parallele Angebote von Yahoo.

Die Entscheidung zeigt auch, wie sehr sich das Web seit dem Start von Altavista 1995 verändert hat. Während Altavista eine Zeit lang den Markt der Web-Suchmaschinen anführte, dominiert inzwischen Google.

In Deutschland liegt Googles Marktanteil bei der Websuche bei mehr als 90 Prozent. Von dort kommt auch Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Seit ihrem Start bei Yahoo vor einem Jahr bemüht sie sich um einen Richtungswechsel. Sie kaufte mehrere Unternehmen dazu, schloss aber gleichzeitig andere Yahoo-Produkte.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer