Lars Hinrichs, Gründer des weltweiten Internet-Netzwerkes Xing. Foto: Jens Ressing/Archiv
Lars Hinrichs, Gründer des weltweiten Internet-Netzwerkes Xing. Foto: Jens Ressing/Archiv

Lars Hinrichs, Gründer des weltweiten Internet-Netzwerkes Xing. Foto: Jens Ressing/Archiv

dpa

Lars Hinrichs, Gründer des weltweiten Internet-Netzwerkes Xing. Foto: Jens Ressing/Archiv

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom hat sich starke Internetkompetenz in den Aufsichtsrat geholt. Der Gründer des Karriere-Netzwerkes Xing, Lars Hinrichs, wurde am Donnerstag vom Amtsgericht Bonn in das Kontrollgremium des Unternehmens bestellt, teilte der Konzern mit.

Der 37-jährige Chef des Private-Equity-Funds Cinco Capital gehört damit zu den jüngsten Aufsichtsratsmitgliedern in Dax-Unternehmen. Außerdem wurde Karl-Heinz Streibich, Vorstandschef der Software AG, in das Gremium bestellt.

Die Manager folgen auf den im Juli verstorbenen ThyssenKrupp-Manager Ulrich Middelmann und den Blackstone-Vertreter Lawrence Guffey, der sein Mandat zum 1. Oktober niederlegen wird. Der US-Vermögensverwalter Blackstone hatte sich im vergangenen Jahr von einen großen Teil seines Aktienpaketes der Telekom getrennt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer