Leif Johansson
Johansson soll die Nachfolge des seit 2002 amtierenden Ericsson-Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Treschow antreten.

Johansson soll die Nachfolge des seit 2002 amtierenden Ericsson-Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Treschow antreten.

dpa

Johansson soll die Nachfolge des seit 2002 amtierenden Ericsson-Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Treschow antreten.

Stockholm (dpa) - Der bisherige Konzernchef des Nutzfahrzeugherstellers Volvo, Leif Johansson (59) soll neuer Aufsichtsratsvorsitzender beim Netzwerkausrüster Ericsson werden. Diesen Vorschlag für die nächste Hauptversammlung im April teilte Ericsson am Donnerstag in Stockholm mit.

Johansson soll die Nachfolge des seit 2002 amtierenden Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Treschow antreten. Nominiert hat ihn dafür das «Wahlkomitee» bei Ericsson, das nach schwedischem Recht von der Hauptversammlung eines Unternehmens gewählt wird. Es soll Vorschläge für die Besetzung des jeweiligen Aufsichtsrats einschließlich des Spitzenamtes vorlegen, über die dann endgültig wiederum die Hauptversammlung entscheidet.

Johansson war seit 1997 Konzernchef bei Volvo und hatte im letzten Jahr seinen Rücktritt für den August dieses Jahres angekündigt, wenn er 60 wird. 1999 wurde die Personenwagen-Sparte von Volvo an Ford in den USA und 2010 von dort an das chinesische Autounternehmen Geely verkauft. Die Lkw- und Bus-Sparte blieb ein selbstständiges Unternehmen.

Neu für den Ericsson-Aufsichtsrat nominiert wurde Jacob Wallenberg als Vertreter der einflussreichsten schwedischen Industriellenfamilie. Er soll Markus Wallenberg ersetzen. Die Wallenberg-Gruppe ist sowohl an Ericsson als auch an Volvo beteiligt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer