USB 3.0
Neuer Stecker: Der Standard USB 3.0 soll Daten zwischen Geräten wie dem PC und einer externen Festplatte deutlich schneller übertragen als sein Vorgänger.

Neuer Stecker: Der Standard USB 3.0 soll Daten zwischen Geräten wie dem PC und einer externen Festplatte deutlich schneller übertragen als sein Vorgänger.

USB-IF/dpa/tmn

Neuer Stecker: Der Standard USB 3.0 soll Daten zwischen Geräten wie dem PC und einer externen Festplatte deutlich schneller übertragen als sein Vorgänger.

Hannover (dpa/tmn) - Ein MP3-Song rauscht in weniger als einer Sekunde auf die Festplatte, ein HD-Film in gut einer Minute: Der Standard USB 3.0 soll die Datenübertragung zwischen technischen Geräten deutlich beschleunigen.

Bis zu fünf Gigabit pro Sekunde sind möglich. Die Standardisierungsorganisation USB-IF geht davon aus, dass die Technologie in diesem Jahr in den Massenmarkt vordringt. «Wir haben 200 Produkte zertifiziert», sagte deren Chef, Jeff Ravencraft, auf der CeBIT in Hannover (bis 5. März). USB-IF vermarktet den Standard als «Super Speed USB».

Ravencraft betonte, dass der Standard abwärtskompatibel ist. Eine Festplatte mit USB-3.0-Anschluss läuft beispielsweise auch an einem Rechner mit USB-2.0-Schnittstelle - wenn auch nicht mit voller Geschwindigkeit. Umgekehrt funktionieren Geräte mit dem alten Standard an den neuen Anschlüssen. «Verbraucher werden nie einen Fehler sehen», sagte Ravencraft. USB 3.0 ist nach Angaben der USB-IF rund zehnmal so schnell wie USB 2.0.

Auf der Hightech-Messe sind etliche Geräte mit USB 3.0 zu sehen. Asus stellt etwa einen Blu-ray-Player vor, Medion ein Notebook mit dem neuen Standard. Auch etliche externe Festplatten und USB-Sticks werden auf der Messe präsentiert. Gerade die Sicherung großer Datenmengen dürfte ein beliebtes Einsatzgebiet sein.

USB 3.0 ist nicht der einzige Standard, der die Datenübertragung beschleunigen soll. Der Chiphersteller Intel hat mit Thunderbolt eine Technologie entwickelt, die sogar bis zu 10 Gigabit pro Sekunde in beiden Richtungen übertragen soll. Apple will seine neuen MacBook-Pro-Notebook damit ausrüsten. In Hannover sind erste Festplatten mit Thunderbolt zu sehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer