Windows 8
Zwei Klicks reichen: Wer in Windows 8 Programme deinstallieren will, kann das direkt über die entsprechende Kachel tun. Foto: dpa-infocom

Zwei Klicks reichen: Wer in Windows 8 Programme deinstallieren will, kann das direkt über die entsprechende Kachel tun. Foto: dpa-infocom

dpa

Zwei Klicks reichen: Wer in Windows 8 Programme deinstallieren will, kann das direkt über die entsprechende Kachel tun. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Offiziell kommt Windows 8 erst später heraus, doch viele Nutzer experimentieren bereits mit der Testversion des Betriebssystems. Eine Neuerung: Die Entfernung von Software ist leichter.

Wird unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 ein Programm installiert, legt Setup meist automatisch Verknüpfungen im Startmenü an. Beim neuen Windows 8, das sich noch in der öffentlichen Testphase (Beta) befindet, ist das etwas anders: Hier landen neu installierte Apps direkt auf dem Startbildschirm.

Ist unter Windows 7 noch der Umweg in die Systemsteuerung nötig, um eine Software zu entfernen, klappt auch das bei Windows 8 direkt über den Startbildschirm. Dazu unter Windows 8 mit der rechten Maustaste auf die Kachel der zu entfernenden App im Startbildschirm klicken. Die Kachel erhält einen Haken, darunter erscheint eine Menüleiste, in der sich auch ein Knopf «Deinstallieren» befindet. Metro-Apps können auf diese Weise direkt entfernt werden. Für Programme im traditionellen Windows-Stil öffnet dieser Knopf die Systemsteuerung. Dort das Programm heraussuchen, um es zu deinstallieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer