Meerbusch (dpa-infocom) - Firefox präsentiert gelegentlich die Warnmeldung «Firefox hat diese Seite daran gehindert, automatisch auf eine andere Webseite umzuleiten». Eine im Grunde harmlose Meldung, die Nutzer im Handumdrehen ausschalten können.

Die Warnmeldung erscheint, wenn eine Webseite aus technischen Gründen umgezogen ist und zu einer neuen Adresse umleitet. Mit einer Konfigurationsänderung lässt sich Firefox dazu bewegen, die Warnmeldung zu unterdrücken. Dazu den Menübefehl «Extras | Einstellungen» aufrufen und auf «Erweitert» klicken. Anschließend im Register «Allgemein»das Häkchen bei «Warnen, wenn Websites versuchen umzuleiten oder neu zu laden» entfernen. Im letzten Schritt die Änderung mit OK bestätigen.

Erscheint die Meldung weiterhin, in die Adresszeile «about:config» eingeben und mit [Return] bestätigen. Dann zweimal auf «network.http.redirection-limit» klicken und den Wert auf «20» ändern. Dieser Wert legt fest, wie viele Weiterleitungen Firefox ohne Murren akzeptiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer