Firefox
Über die Suchbox können Firefox-Nutzer mehrere Suchmaschinen und Websites im Handumdrehen bedienen. Foto: Mozilla

Über die Suchbox können Firefox-Nutzer mehrere Suchmaschinen und Websites im Handumdrehen bedienen. Foto: Mozilla

dpa

Über die Suchbox können Firefox-Nutzer mehrere Suchmaschinen und Websites im Handumdrehen bedienen. Foto: Mozilla

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer bei Google, Bing, Wikipedia oder Amazon suchen will, kann das mit dem Feld in der rechten oberen Ecke der Firefox-Software bequem machen. Allerdings präsentiert der Browser die Ergebnisse im aktuellen Tab und überschreibt den aktuellen Inhalt.

Wer verhindern will, dass Firefox bei Suchanfragen die Seite im aktuellen Tab überschreibt, kann die Ergebnisse in einer neuen Registerkarte anzeigen lassen. So lässt sich die aktuelle Webseite weiter benutzen, ohne dass man nach dem Suchvorgang auf «Zurück» klicken muss.

In Firefox lässt sich einstellen, wie der Browser Such-Ergebnisseiten öffnen soll. Dazu in die Adressleiste «about:config» eingeben und [Eingabetaste] drücken. Falls ein Warnhinweis erscheint, diesen bestätigen. Jetzt in der Liste suchen nach «browser.search.openintab». Dort die Zeile doppelt anklicken. Dadurch ändert sich der Wert von «false» auf «true». Ab sofort wird automatisch ein neuer Tab geöffnet, wenn über Suchfeld etwas recherchiert wird.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer