Meerbusch (dpa-infocom) - Manche Webseiten sind überfrachtet mit Werbung und anderen störenden Elementen. Mitunter ist der eigentliche Text kaum noch zu erkennen. Apple hat sich für den Safari-Browser eine pfiffige Lösung einfallen lassen.

Safari erlaubt es, störendes Beiwerk auf einer Webseite zu entfernen. Mit Hilfe des Reader lassen sich umfangreiche Texte komfortabel und barrierefrei am Bildschirm lesen. Dazu zunächst die gewünschte Webseite aufrufen und abwarten, bis sie vollständig geladen ist. Erkennt Safari eine längere zusammenhängende Textstrecke, bietet der Browser rechts in der Adresszeile die Schaltfläche «Reader» an.

Mit einem Klick darauf geht’s in den Reader-Modus - gedimmter Hintergrund, keine Werbung, keine Steuerelemente und andere optische Hürden. Stattdessen präsentiert der Browser pur den eigentlichen Text, sogar in einer größeren Schrift. Der Clou: Auch Dokumente mit mehreren Seiten fasst der Reader praktischerweise zu einem Gesamtdokument zusammen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer