Nicht jeder braucht Ping in iTunes. (Foto: Jörg Schieb)
Nicht jeder braucht Ping in iTunes. (Foto: Jörg Schieb)

Nicht jeder braucht Ping in iTunes. (Foto: Jörg Schieb)

dpa

Nicht jeder braucht Ping in iTunes. (Foto: Jörg Schieb)

Meerbusch (dpa-infocom) - Auch Apple hat ein soziales Netzwerk am Start: iTunes Ping. Es ist im Musikspieler iTunes eingebaut. Wer es nicht nutzt, kann es abschalten. Das geht mit wenigen Klicks.

Wer iTunes abschalten will, muss das Programm erstmal starten. Dann auf der linken Seite den Eintrag «iTunes Store» anklicken. Auf der rechten Seite der Store-Website befindet sich ein Link «Account», diesen anklicken. Danach die Anmeldedaten für das iTunes-Konto eingeben und auf «Anmelden» klicken. In der angezeigten Übersicht gibt es einen Bereich für Ping. Dort auf «Deaktivieren» klicken und die Änderung bestätigen. Etwas weiter unten könnte man noch die Einstellung «Empfehlungen und Ping Beiträge» ebenfalls deaktivieren, damit iTunes auch bei neuen Einkäufen nicht mehr nach Ping fragt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer