Rechenzentrum
Läuft die Webseite - oder gibt es Serverprobleme? Der Web-Dienst isup.me gibt darüber Auskunft. (Foto: Patrick Pleul)

Läuft die Webseite - oder gibt es Serverprobleme? Der Web-Dienst isup.me gibt darüber Auskunft. (Foto: Patrick Pleul)

dpa

Läuft die Webseite - oder gibt es Serverprobleme? Der Web-Dienst isup.me gibt darüber Auskunft. (Foto: Patrick Pleul)

Meerbusch (dpa-infocom) - Wo liegt der Fehler? Wenn sich eine Webseite nicht aufrufen lässt, ist nicht immer der Server schuld - manchmal lahmt auch die eigene Internetverbindung. Ein Web-Dienst hilft bei der Problemsuche.

Die eigene Verbindung ins Internet ist nicht immer gleich schnell - das weiß jeder, der sich zu Hause über eine extrem schnelle DSL-Leitung freuen darf, unterwegs mit dem Smartphone aber viel Geduld beim Surfen braucht. Aber selbst mit dem besten Anschluss lädt eine Webseite manchmal lange oder reagiert überhaupt nicht. Das stellt sich die Frage: Liegt das an der eigenen Internet-Verbindung oder hat der Anbieter der Webseite ein technisches Problem?

So etwas lässt sich ganz einfach herausfinden. Dazu den Webdienst isup.me aufrufen und den Domain-Namen der betreffenden Webseite eingeben, etwa schieb.de. Nach einem Klick auf den Text «or just me?» versucht der Webdienst von seinem eigenen Server aus, die Seite zu laden. Auf diese Weise wird ermittelt, ob die lange Ladezeit an der heimischen Web-Anbindung liegt oder ob ein allgemeines Problem vorliegt. Lautet das Ergebnis «It's just you», ist klar: Es liegt an der eigenen Verbindung. Anderenfalls hat der Webserver der aufgerufenen Webseite ein Problem. In dem Fall: Nach einer Weile einfach noch mal probieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer