Dropbox
Dienste wie Dropbox ermöglichen es, private Dateien ausgewählten Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Dienste wie Dropbox ermöglichen es, private Dateien ausgewählten Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Dropbox/dpa

Dienste wie Dropbox ermöglichen es, private Dateien ausgewählten Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer Dateien in online speichert, kann jederzeit und von überall darauf zugreifen. Der Anbieter Dropbox ist besonders populär - er bietet nicht nur zwei Gigabyte Speicherplatz kostenlos, sondern erlaubt auch, selbst voluminöse Dateien zu teilen.

Denn mit der «Sharing»-Funktion lassen sich in Dropbox Dateien für andere Nutzer zum Download freigeben. Auch das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten ist auf diese Weise möglich. Einzige Voraussetzung: Wer mitmachen möchte, braucht ebenfalls ein Dropbox-Konto.

Um das zu bewerkstelligen, müssen Nutzer im Dropbox-Fenster mit der rechten Maustaste auf den Ordner klicken, der freigegeben werden soll. Im Kontextmenü den Befehl «Share this folder» aufrufen. Auf der folgenden Webseite die E-Mail-Adressen der Dropbox-Nutzer eingeben, die den Ordner sehen und Dateien darin bearbeiten oder herunterladen dürfen. Sobald die Einladung angenommen wird, synchronisiert Dropbox alle Änderungen mit den jeweiligen Mit-Nutzern. Nützlich: Im Register «Sharing» der Weboberfläche werden alle derzeit geteilten und gemeinsam genutzten Ordner aufgelistet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer