Silvester ist, wenn es zischt und kracht: Tipps für ein spektakuläres und sicheres Feuerwerk gibt es auf der Webseite feuerwerk.net. (Foto: feuerwerk.net)
Silvester ist, wenn es zischt und kracht: Tipps für ein spektakuläres und sicheres Feuerwerk gibt es auf der Webseite feuerwerk.net. (Foto: feuerwerk.net)

Silvester ist, wenn es zischt und kracht: Tipps für ein spektakuläres und sicheres Feuerwerk gibt es auf der Webseite feuerwerk.net. (Foto: feuerwerk.net)

dpa

Silvester ist, wenn es zischt und kracht: Tipps für ein spektakuläres und sicheres Feuerwerk gibt es auf der Webseite feuerwerk.net. (Foto: feuerwerk.net)

Potsdam (dpa/tmn) - Für 20 Euro irgendetwas aus dem Supermarkt - nach diesem Prinzip kaufen viele ihr Silvester-Feuerwerk. Es gibt aber auch Enthusiasten, die schon Wochen vorher im Internet über den «Schweizer Supervulkan No. 3» oder die Batterie «Top 100» diskutieren.

Solche Hobby-Feuerwerker treffen sich zum Beispiel auf der Seite feuerwerk.net, die der Pyrotechniker Markus Klatt betreibt. Dort finden sich unter anderem Fotos und Veranstaltungstipps für Großfeuerwerke, eine Datenbank mit Testberichten zu Klein- und Silvesterfeuerwerk und ein Forum.

Wissen zum Aufbau von Raketen und anderen Knallkörpern wird im Feuerwerks-Wiki gesammelt. Abgerundet wird das Angebot durch Sicherheitshinweise und Infos über die deutsche Gesetzeslage in Zusammenhang mit Pyrotechnik. Denn ohne Rücksicht und Regeln geht es nicht, warnt Betreiber Klatt: «Bastler und Chaoten sind auf Feuerwerk.net nicht willkommen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer