Ungewöhnliches Ensemble: Das Adventure «Deponia» lebt von den vielen verrückten Charakteren, denen Titelheld Rufus auf seinen Reisen begegnet. (Foto: Daedalic Entertainment)
Ungewöhnliches Ensemble: Das Adventure «Deponia» lebt von den vielen verrückten Charakteren, denen Titelheld Rufus auf seinen Reisen begegnet. (Foto: Daedalic Entertainment)

Ungewöhnliches Ensemble: Das Adventure «Deponia» lebt von den vielen verrückten Charakteren, denen Titelheld Rufus auf seinen Reisen begegnet. (Foto: Daedalic Entertainment)

Alles eine Frage des Winkels: Eine Partie «Worms Crazy Golf» lässt sich nur mit gut dosierten Schlägen gewinnen. Zahlreiche Hindernisse erschweren das Spiel. (Foto: Rondomedia)

«Renegade X» spielt zwar im Universum von «Command & Conquer», ist aber kein Strategiespiel. Stattdessen greift der Spieler diesmal selbst in den Kampf um das wertvolle Tiberium ein. (Foto: Totem Arts)

Schatzsuche im Mittelalter: «The Lost Chronicles of Zerzura» spielt im Barcelona des 16. Jahrhunderts. Die Brüder Ramon und Feodor ergründen die Geheimnisse der Oasenstadt Zerzura. (Foto: dtp Entertainment)

Gut geplant ist halb gewonnen: «Jagged Alliance: Back in Action» ist zwar ein Echtzeitstrategiespiel, Spieler können die Gefechte aber jederzeit anhalten und ganz in Ruhe Befehle erteilen. (Foto: bitComposer Games)

dpa, Bild 1 von 5

Ungewöhnliches Ensemble: Das Adventure «Deponia» lebt von den vielen verrückten Charakteren, denen Titelheld Rufus auf seinen Reisen begegnet. (Foto: Daedalic Entertainment)

Hamburg (dpa/tmn) - Alte Bekannte oder neue Helden? Die neuen PC-Spiele bieten beides. So kehren die schießwütigen Würmer aus «Worms» und die Söldner aus «Jagged Alliance» zurück. Ein neues Adventure führt Spieler auf die Müllkippe.

Action, Strategie oder eine Runde Golf mit explodierenden Schafen: Bei den Neuerscheinungen auf dem Markt der PC-Spiele sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ernsthafte Abenteuer im Zeitalter der Inquisition gibt es zum Beispiel bei «The Lost Chronicles of Zerzura», in «Deponia» geht es dagegen eher verrückt und humorvoll zu. Ungewöhnliche Mischungen aus Taktik und Action finden Spieler in «Renegade X: Black Dawn» oder «Jagged Alliance: Back in Action». Und wer seine Sportspiele gerne mit ein wenig Knobelei und viel schwarzem Humor mischt, greift zu «Worms Crazy Golf».

Publisher Daedelic Entertainment nimmt Spieler in «Deponia» mit auf einen unbekannten Planeten in einer weit entfernten Galaxie. Das im Comic-Stil gestaltete Adventure erscheint am 17. Januar. Rufus, der Held des Spiels, lebt auf einer Müllkippe. Der stets übelgelaunte Protagonist träumt von einem besseren Leben in einer der Städte über den Wolken. In Unordnung gerät sein Leben, als er Goal trifft, die aus einer dieser Städte stammt und nur versehentlich auf der Müllhalde gelandet ist.

Die Entwickler von «Deponia» versprechen eine Story mit vielen unerwarteten Wendungen und Verwechslungen, in deren Verlauf der Spiele zahlreiche knifflige Rätsel lösen muss. Die vielen seltsamen Charaktere und ihre Animationen sind handgezeichnet, für zusätzlichen Unterhaltungswert sorgt die deutsche Sprachausgabe. Der Titel erscheint mit einer Altersfreigabe ab sechs Jahren und ist für rund 29 Euro erhältlich.

Ähnlich humorvoll geht es bei «Worms Crazy Golf» von Rondomedia zu. Allerdings schießen die verrücktesten Würmer der Spielegeschichte diesmal nicht aufeinander, sondern mit Golfbällen auf kleine Löcher. Spieler müssen den richtigen Schwung für einen Schlag wählen und können den Flug des Balls mit Gegenständen wie einem Fallschirm beeinflussen. Erschwert wird das durch Hindernisse wie explodierende Schafe und diebische Maulwürfe, die in den drei unterschiedlichen Szenarien mit jeweils 18 Kursen lauern. In Mehrspielerpartien kommt jeder Wurm nacheinander zum Zug, so können auch mehrere Spieler an einem Rechner gegeneinander antreten. «Worms Crazy Golf» kostet 15 Euro und ist ab sechs Jahren freigegeben.

«Renegade X: Black Dawn» blickt auf eine ungewöhnliche Entwicklungsgeschichte zurück. Der von Fans unter dem Label Totem Arts entwickelte Nachfolger des Shooters «C&C: Renegade» erschien zunächst als Modifikation von «Unreal Tournament 3», steht ab dem 28. Januar aber auch als alleine lauffähiges Spiel kostenlos zum Download bereit. Im Mittelpunkt des Spiels steht der aus den Strategiespielen der «Command & Conquer»-Reihe bekannte Konflikt um das wertvolle Tiberium.

Diesmal steuert der Spieler seine Truppen aber nicht aus der Vogelperspektive, sondern erlebt die Kämpfe aus der Sicht des Elitesoldaten Havoc hautnah mit - entweder zu Fuß oder in diversen Vehikeln wie Panzern oder Jeeps. Die Fan-Entwickler wollen dabei Shooter- und Taktik-Elemente miteinander verknüpfen. «Renegade X: Black Dawn» ist zunächst als reiner Einzelspieler-Titel ausgelegt, eine Multiplayerversion soll im Laufe des Jahres folgen. Erhältlich ist das Spiel über die Webseite www.renegade-x.com.

Das Adventure «The Lost Chronicles of Zerzura» von dtp Entertainment spielt anders als «Renegade X» nicht auf den Schlachtfeldern der Zukunft, sondern im Barcelona des 16. Jahrhunderts. In dem für den 3. Februar angekündigten Rätsel-Epos dreht sich alles um die beiden Brüder Ramon und Feodor und die mysteriöse Oasenstadt Zerzura im Niltal. An mehr als 50 Schauplätzen begegnet der Spieler im Verlauf der Geschichte rund 50 Charakteren und löst verschiedene Rätsel. Für passende Atmosphäre sorgen die handgezeichneten Hintergründe. Adventurefans kennen die Entwickler von «The Lost Chronicles of Zerzura» schon von dem Spiel «Black Mirror III». Der Titel erscheint mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren zu einem Preis von rund 34 Euro.

Abgelegene Bananenrepubliken, knallharte Söldner und taktische Schießereien - das ist der Stoff, aus dem «Jagged Alliance: Back in Action» gemacht ist. Am 9. Februar erscheint der von bitComposer Games entwickelte Mix aus Taktik-, Strategie- und Actionspiel. Anders als bei den Vorgängern laufen die Einsätze nicht mehr rundenbasiert, sondern in Echtzeit ab. Für ruhigere Gemüter gibt es aber den sogenannten Plan&Go-Modus. Damit können Spieler die Gefechte anhalten und die Aktionen einzelner Figuren im Voraus planen und steuern. So lassen sich auch komplexere taktische Manöver umsetzen. Das Spiel erscheint in der normalen Version und als Special Edition. «Jagged Alliance» soll etwa 42 Euro kosten, eine Altersfreigabe steht noch nicht fest.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer