Das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod ist da und bringt einige praktische neue Funktionen mit. Weil die aber teilweise ziemlich tief im System versteckt sind, geben wir hier einige nützliche Hinweise.

Tipps und Tricks für iOS 7.
iOs 7 bringt einige neue Funktionen mit.

iOs 7 bringt einige neue Funktionen mit.

YUYA SHINO

iOs 7 bringt einige neue Funktionen mit.

Apples neues Betriebssystem iOS 7 ist da und es bringt nicht nur optisch einige Neuerungen mit. Neben flachen Programmsymbolen und dynamischen Hintergründen gibt es nun endlich auch Funktionen, die man von anderen Herstellern schon seit Jahren gewohnt ist.

Automatische Updates unter iOS 7

Für Nutzer, die der kleine rote Kreis an einer App an den Rand des Wahnsinns treibt, bringt iOS 7 die Erlösung – automatische Updates. Per Einstellung im Unterpunkt "iTunes und Appstore" im Hauptmenü lässt sich die Funktion an- und auch wieder abschalten. Das kann auch sinnvoll sein. Schließlich ist nicht jedes Update zwangsläufig eine Verbesserung.

Spotlight – die praktische Suche

Ein Wisch nach links oder ein Doppelklick auf den Home-Button und schon war man in der Spotlight-Suche. Vorbei. Nun muss man auf dem Home-Screen – also der App-Übersicht – nach unten wischen. Achtung: Nicht vom oberen Bildschirmrand wischen. Dann öffnet sich nämlich das Mitteilungszentrum. Um Spotlight zu starten, beginnen Sie die Wischbewegung am besten ein Stück unterhalb des oberen Bildschirmrandes.

Das Kontrollzentrum – jetzt auch für Apple-Nutzer

Sie haben sich schon immer gewünscht, nicht immer tief ins Menü zu steigen, wenn Sie WLAN oder Bluetooth aktivieren wollen? Wischen Sie auf Ihrem Homescreen vom unteren Bildschirmrand aus nach oben. Es öffnet sich das neue Kontrollzentrum. Dort haben Sie Schnellzugriff auf die wichtigsten Funktionen wie Flugmodus, WLAN, Bluetooth, Nicht-stören oder die Rotationssperre des Bildschirm. Auch die Helligkeit des Displays und die Lautstärke können hier geregelt werden. Das Kontrollzentrum kann in jeder App aufgerufen werden und funktioniert auch vom Sperrbildschirm aus. Wer nicht beim Spielen dauernd das Kontrollzentrum starten will, kann das in den Einstellungen abschalten.

Ein Wisch – und es geht zurück

Android-Nutzer kennen es schön länger, jetzt gibt es auch für Apple eine universelle Zurück-Geste. Durch eine Wischbewegung vom linken Bildschirmrand geht man zurück zum vorherigen Menüpunkt. Funktioniert schon prima im Menü, allerdings noch nicht in allen Apps.

Der Kompass kann jetzt noch mehr

Nicht nur die Richtung, sondern auch die Ausrichtung kann der Kompass nun anzeigen. Wischen Sie einmal in der Kompass-App nach links. Das Programm nutzt die internen Sensoren des iPhones, um ähnlich einer Wasserwage die korrekte Ausrichtung des Telefons anzuzeigen. Bisher waren dafür Extra-Apps nötig.

Gleiches wie beim Kompass gilt nun auch für die Taschenlampe. Gratis-Apps, die Sie mit Werbung belästigen, können Sie sich nun sparen. Per Tastendruck im Kontrollzentrum ist sie schnell an- und ausgeschaltet.

Neue Funktionen im E-Mail-Programm

Nun lassen sich endlich alle Mails in einem Ordner auf einmal markieren, außerdem lassen sich in den Einstellungen des Postfaches Ordner für Anhänge oder ungelesene E-Mails aktivieren. So behält man besser den Überblick.

iMessage wird ein wenig übersichtlicher

Per Wisch nach links über die Sprechblasen in iMessage schiebt sich der Fensterinhalt ein wenig nach links und offenbart die Sendezeit der Nachricht. Nun können Sie auch sehen, wann eine Nachricht abgeschickt wurde und nicht nur, wann die Unterhaltung begann.

Keine Beschränkungen mehr für Ordner

In iOS 7 können Sie nun so viele Programme in einem Ordner zusammenfassen wie Sie wollen. Wer also gerne unnütze Apps verstecken möchte, hat dazu nun reichlich Gelegenheit.

Apps an die Leine nehmen – Datenvolumen sparen

In den Einstellungsoptionen für das mobile Netz können Sie festlegen, welche App in iOS 7 Netzzugriff über das Mobilfunknetz haben dürfen und welche nur über WLAN kommunizieren dürfen. So können Sie ihr monatliches Datenvolumen schonen.

Achtung Werbung – Apple is watching you

Über die Funktion "Ad-Tracking" können Werbenetzwerke einzelne iOS-Nutzer "anonym" identifizieren. Diese Funktion ist in iOS7 als Standard aktiviert. Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Telefon für Werbezwecke verfolgt wird, deaktivieren Sie unter dem Punkt "Datenschutz" ganz unten bei "Werbung". Lassen Sie sich dabei nicht irritieren. "An" bedeutet in diesem Fall "Aus".

Kennen Sie noch weitere nützliche Funktionen? Schreiben Sie uns doch einfach eine Nachricht in das untenstehende Kommentarfeld. Vielen Dank!

 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer