3D auf Knopfdruck
3D auf Knopfdruck: Beim neuen Notebook von Sony können Nutzer zwischen zwei- und dreidimensionaler Darstellung hin- und herschalten.

3D auf Knopfdruck: Beim neuen Notebook von Sony können Nutzer zwischen zwei- und dreidimensionaler Darstellung hin- und herschalten.

Sony/dpa/tmn

3D auf Knopfdruck: Beim neuen Notebook von Sony können Nutzer zwischen zwei- und dreidimensionaler Darstellung hin- und herschalten.

Las Vegas (dpa/tmn) - Sony will dreidimensionale Inhalte aufs Notebook bringen. Der japanische Hersteller hat auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES (6. - 9.1.) in Las Vegas die Serienversion eines 3D-fähigen Gerätes vorgestellt.

Nutzer können bei dem Modell aus der Vaio-F-Serie per Knopfdruck zwischen einer zwei- und einer dreidimensionalen Darstellung auf dem 16-Zoll-Display hin- und herschalten. Für den Tiefeneffekt ist eine passende Shutter-Brille erforderlich.

2D-Filme auf Blu-ray-Disc oder DVD könne das Gerät in Echtzeit in eine simulierte 3D-Darstellung umrechnen, erklärte Sony. Für die nötige Rechenleistung sollen ein neuer «Sandy Bridge»-Prozessor von Intel mit vier Rechenkernen sowie eine ebenfalls jüngst vorgestellte Grafikkarte von Nvidia sorgen. Das Gerät kommt in Deutschland Ende Februar zu einem Preis von 2000 Euro auf den Markt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer