Canon hat der G9 X einen schnelleren Prozessor und Bluetooth spendiert - und mit G9 X Mark II auch einen neuen Namen. Foto: Canon
Canon hat der G9 X einen schnelleren Prozessor und Bluetooth spendiert - und mit G9 X Mark II auch einen neuen Namen. Foto: Canon

Canon hat der G9 X einen schnelleren Prozessor und Bluetooth spendiert - und mit G9 X Mark II auch einen neuen Namen. Foto: Canon

dpa

Canon hat der G9 X einen schnelleren Prozessor und Bluetooth spendiert - und mit G9 X Mark II auch einen neuen Namen. Foto: Canon

Berlin (dpa/tmn) - Canon hat die leichte Premiumkompaktkamera G9 X überarbeitet. Sie heißt nun G9 X Mark II und bietet neben einem neuen Prozessor für schnellere Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern pro Sekunde nun auch Bluetooth (4.1 LE) zur ständigen Kopplung mit dem Smartphone.

Unverändert sind zum Beispiel der vergleichsweise große Ein-Zoll-Sensor (20 Megapixel) und das dreifache Zoomobjektiv (f/2,0-4,9). Die 206 Gramm schwere und gut drei Zentimeter dicke G9 X Mark II hat weiterhin n-WLAN sowie NFC an Bord und soll im Februar für 499 Euro in den Handel kommen. Es gibt sie dann nicht nur in Schwarz, sondern auch in der Retro-Farbkombination Silber-Braun.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer