Hannover (dpa/tmn) - CDs sind unpraktisch, MP3-Player haben zu wenig Speicherkapazität oder lassen sich nicht komfortabel genug bedienen. Auf Partys werden deshalb gerne PCs und Notebooks zu Jukebox-Diensten herangezogen.

Damit Gäste aber keine persönlichen Daten zu Gesicht bekommen oder gar löschen, sollte der Gastgeber ein spezielles Benutzerkonto einrichten, in dem nur der Musik-Player als Programm gestartet werden kann. Das rät die Zeitschrift «c't». Freigaben verteilt der Besitzer dann nur für den Ordner, in dem sich Musik befindet. Allerdings sollte auch ein leerer Ordner mit Schreibrechten erstellt werden, damit Gäste Playlisten speichern können.

Die beiden Ordner sollten als Laufwerksbuchstaben in den Explorer eingebunden werden. Das klappt zum Beispiel mit der Freeware Visual Subst. Alle anderen Laufwerke können dann den Angaben zufolge einfach ausgeblendet werden. Damit die Partygäste auch wirklich nur auf den Musikplayer zugreifen, sollte der Gastgeber dem «Party-Konto» alle anderen Berechtigungen für das Startmenü und den Desktop entziehen.

Das «Party-Konto» selbst kommt ohne Passwort aus, alle anderen Konten sollten hingegen mit solchen geschützt werden. Damit niemand auf die Idee kommt, den Rechner mit einer Boot-CD oder einem -USB-Stick zu starten und so alle Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen, sollte die Boot-Reihenfolge im BIOS des Rechners so eingestellt werden, dass die Festplatte ganz oben steht. Außerdem gilt es, das BIOS mit einem Passwort zu schützen, rät die Zeitschrift.

Zum Setzen von Programm- und Ordnerberechtigungen können Windows-Nutzer bei den meisten Versionen auf den sogenannten Gruppenrichtlinieneditor zurückgreifen, erklärt die Zeitschrift. Unter XP und Vista Home kann das Microsoft-Programm Steady State installiert werden. Über die Programme kann zum Beispiel bestimmt werden, dass Windows im Startmenü die Systemsteuerung nicht mehr anzeigt. Die genauen Richtlinien für einzelne Konten lassen sich festlegen, wenn der Editor in die Microsoft Management Console eingebunden wird. Diese kann im Startmenü-Suchfeld mit dem Befehl mmc gestartet werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer