Abgeflachte Kanten und eine schmutzabweisende Oberfläche: Motorolas neuer Tablet-PC Xoom 2. (Foto: Motorola)
Abgeflachte Kanten und eine schmutzabweisende Oberfläche: Motorolas neuer Tablet-PC Xoom 2. (Foto: Motorola)

Abgeflachte Kanten und eine schmutzabweisende Oberfläche: Motorolas neuer Tablet-PC Xoom 2. (Foto: Motorola)

dpa

Abgeflachte Kanten und eine schmutzabweisende Oberfläche: Motorolas neuer Tablet-PC Xoom 2. (Foto: Motorola)

Berlin/Idstein (dpa/tmn) - Motorola hat Nachfolgemodelle für seinen Tablet-PC Xoom angekündigt. Das Xoom 2 kommt mit 10,1 Zoll großem Glas-Display, allerdings legt der Hersteller unter dem Namen Media Edition auch eine handlichere Version mit 8,2 Zoll auf.

Beide Xoom-2-Tablets laufen mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor sowie Android 3.2 als Betriebssystem und bieten jeweils WLAN, UMTS, 1 Gigabyte (GB) RAM und eine Fünf-Megapixel-Kamera, die HD-Videos aufzeichnen kann. Eine vorinstallierte Software namens MotoCast ermöglicht vom Tablet aus ständigen Zugriff auf Dateien, die auf dem PC gespeichert sind.

Das Xoom 2 hat der Hersteller nach eigenen Angaben mit einer wasser- und schmutzabweisenden Beschichtung versehen. Mit 599 Gramm ist das Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell um rund 130 Gramm gesunken. Das Xoom 2 Media Edition wiegt 386 Gramm und soll sich mit Stereolautsprechern und Subwoofer besonders für die Multimedianutzung eignen. Die Akkulaufzeit gibt Motorola mit sechs Stunden beim Surfen und mehr als drei Tagen an, wenn nur Musik gehört wird. Das Xoom 2 soll beim Surfen gut zehn Stunden durchhalten.

Während das große Tablet in Versionen mit 16 oder 32 GB Speicher erhältlich sein soll, gibt es die Media Edition nur mit 16 GB. Beide Geräte sollen im Februar auf den Markt kommen. Preise nannte Motorola noch nicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer