Leipzig (dpa/tmn) - Nutzer sozialer Netzwerke sollten nicht allen Links und Empfehlungen blind vertrauen. Oft wüssten auch Freunde bei Facebook oder Twitter nicht, was sie da genau verlinken, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen.

Hinter den angepriesenen lustigen Videos oder Bildern könnten sich Abzocker-Seiten verbergen, die Schadsoftware verbreiten oder versuchen, persönliche Daten abzugreifen. Deshalb sollten Verbraucher auch bei von Freunden empfohlenen Seiten nie ohne Grund Informationen wie E-Mail-Adresse, Name oder Handynummer eingeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer