Wiesbaden (dpa/tmn) - Rund jeder achte deutsche Internetkäufer bestellt online Waren aus dem Ausland. Das hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Demnach haben 13 Prozent der deutschen Internetkäufer im ersten Quartal 2010 Dinge in anderen EU-Ländern bestellt.

Weitere 8 Prozent haben Güter für den privaten Gebrauch über das Web sogar in Staaten außerhalb der EU gekauft, beispielsweise in den USA oder China. Männer bestellen etwas häufiger im Ausland als Frauen: 16 Prozent orderten Waren im EU-Ausland, 10 Prozent in anderen Ländern. Die weiblichen Internetkäufer nutzten diese Möglichkeiten dagegen nur zu 11 beziehungsweise 5 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer