Brüssel (dpa) - Unbekannte Angreifer haben am Donnerstag für mehrere Stunden die Homepage des Europäischen Parlaments lahmgelegt.

Die Website wurde so massiv mit Anfragen bombardiert, dass der Server zusammenbrach. «Wir haben 300 000 Zugriffe pro Sekunde gezählt», sagte ein Parlamentssprecher in Brüssel. Die Internet-Präsenz war am Vormittag blockiert worden und erst am späten Nachmittag wieder erreichbar. Wer hinter der Cyber-Attacke steckt, war nach Angaben des Sprechers zunächst unklar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer