3D-Brille
Samsung Vize-Präsident John Revie mit einer neuartigen 3D-Brille auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas.

Samsung Vize-Präsident John Revie mit einer neuartigen 3D-Brille auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas.

dpa

Samsung Vize-Präsident John Revie mit einer neuartigen 3D-Brille auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas.

Las Vegas/Berlin (dpa) - Die Elektronik-Messe CES in Las Vegas läutet traditionell das Jahr für die Tech-Branche ein. Diesmal gibt es viel Neues zu sehen:

- TABLETS, TABLETS, TABLETS: Auf der CES 2010 wusste noch niemand etwas von einem iPad - ein Jahr danach stehen die Tablet-Computer im Rampenlicht. Mehr als 80 Modelle treten als Rivalen für Apples Wunder-Flunder an, viele mit dem Google-System Android.

- NOTEBOOK ODER TABLET? WIESO NICHT BEIDES? Neben den Tablets stehen Hybrid-Geräte im Blickpunkt der CES. So zeigt Lenovo in Las Vegas ein Notebook, bei dem sich der Bildschirm einfach abtrennen und als Tablet nutzen lässt.

- ATTACKE AUF INTEL: Der Aufstieg mobiler Geräte bringt die britische Chip-Schmiede ARM in die Pole-Position unter den Herausforderern des Branchenführers Intel. Besonderes Gewicht hat, dass auch Microsoft künftige Windows-Versionen für die ARM-Plattform fit machen will.

- 3D OHNE BRILLE: Im vergangenen Jahr waren 3D-Fernseher mit Spezialbrillen angesagt, diesmal zeigen Toshiba, LG oder Sony Prototypen, die ohne Brille auskommen sollen. Das Display selbst zeigt dabei unterschiedliche Bilder für das rechte und linke Auge.

- SUPER-SMARTPHONES: Doppelkern-Prozessor, acht Megapixel-Kamera und Unterstützung des UMTS-Nachfolgestandards LTE - die neuesten Computer-Telefone bringen wieder einen Leistungsschub. Man darf gespannt sein, was das nächste iPhone von Apple zu bieten hat.

- SMARTES FERNSEHEN: Jahrelang rätselte die Elektronik-Branche, wie Fernsehen und Internet verknüpft werden können, jetzt überschwemmen Hybrid-Fernseher die CES-Stände. Die Idee ist, gewöhnliches TV- Programm mit Online-Video und nützlichen Apps zu verbinden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer