Schwimmt oben: Das DeTeWe BeeTel 2000c ist wasserdicht und reichweitenstark, wenn es mit «Repeatern» der Ultra-Range-Serie zusammengebracht wird.
Schwimmt oben: Das DeTeWe BeeTel 2000c ist wasserdicht und reichweitenstark, wenn es mit «Repeatern» der Ultra-Range-Serie zusammengebracht wird.

Schwimmt oben: Das DeTeWe BeeTel 2000c ist wasserdicht und reichweitenstark, wenn es mit «Repeatern» der Ultra-Range-Serie zusammengebracht wird.

IVS/dpa/tmn

Schwimmt oben: Das DeTeWe BeeTel 2000c ist wasserdicht und reichweitenstark, wenn es mit «Repeatern» der Ultra-Range-Serie zusammengebracht wird.

GPS-Empfänger hält Hunde an der langen Leine

München (dpa/tmn) - Eine kleine GPS-Box zur Überwachung von Haustieren oder beweglichem Eigentum gibt es ab April von Garmin. Das rund 50 Gramm schwere und acht Zentimeter lange Gerät «GTU 10» überträgt die Positionsdaten über Mobilfunk ins Internet. Der Nutzer kann sich so im Browser oder auf seinem Smartphone anzeigen lassen, wo sich sein Hund oder ein verliehenes Auto gerade befindet. Das «Tracking» von Personen ist in Deutschland dagegen nicht erlaubt. Es ist laut Hersteller möglich, sich per SMS oder E-Mail benachrichtigen zu lassen, sobald das Gerät ein festgelegtes Gebiet verlässt. Der Preis von 199 Euro schließt die Datenübertragung im ersten Jahr ein. Anschließend fallen für den Basis-Trackingdienst 49 Euro im Jahr an.

Schnurlose Telefone für schwierige Bedingungen

Amberg (dpa/tmn) - Für das Telefonieren unter schwierigen Bedingungen hat der Hersteller IVS neue Schnurlostelefone entwickelt. Einige Geräte aus der «Ultra Range» genannten DECT-Reihe verfügen über Spezialverstärker - sogenannte Repeater -, die beim Überbrücken von Hindernissen oder Distanzen zwischen Mobilteil und Basis helfen. Die Basis (DeTeWe BeeTel 950) kostet 100 Euro, ein Mobilteil mit integriertem Repeater in der Ladeschale (DeTeWe BeeTel 900 CR) weitere 70 Euro. Die «Repeater» kommen im April in den Handel und sind auch einzeln für 50 Euro erhältlich. Bis zu sechs lassen sich zusammenschalten und können so bis zu 2,4 Kilometer überbrücken.

Besonders dünnes Asus-Notebook

Ratingen (dpa/tmn) - Asus nimmt ein besonders dünnes Notebook in die Produktpalette auf. Im Inneren des 13-Zoll-Geräts U36JC-RX081V arbeiten der Intel Core i5-480M Prozessor (2,66 bis 2,93 Gigahertz) und ein Geforce-310M-Grafikprozessor von Nvidia. Diese Ausstattung soll dem 19 Millimeter dünnen und 1,7 Kilo schweren Notebook Leistungsreserven für rechenintensive Anwendungen und Spiele geben. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu zehn Stunden an, kosten soll das Gerät 929 Euro.

Profi-Lenkrad für die Playstation 3

Nürnberg (dpa/tmn) - «Wohnzimmer-Piloten» mit ausreichendem Budget können sich jetzt noch realistischere Fahrbedingungen schaffen. Der Zubehör-Hersteller Thrustmaster bringt das T500 RS auf den Markt. Dieses zwölf Kilogramm schwere Set aus Metalllenkrad und -pedalen erscheint für die Spielekonsole Playstation 3 und ist speziell auf das Rennspiel «Gran Turismo 5» abgestimmt. Es soll 500 Euro kosten und nach Angaben des Anbieters bis Ende März erscheinen.

Neue robuste USB-Sticks

Eschborn (dpa/tmn) - Von Verbatim gibt es neue robuste USB-Sticks mit Metallgehäuse. Ein Schiebemechanismus zum Öffnen und Verschließen ersetzt dabei die Verschlusskappe. Das Lese- und Schreibtempo der «Store'n'Go Executive USB»-Drives gibt der Hersteller mit 25 Megabyte pro Sekunde an. Die mit acht Gigabyte kleinste Variante ist für 25 Euro erhältlich, 64 Gigabyte-Sticks kosten 160 Euro.

Kostenloses Tool zum Defragmentieren

Berlin (dpa/tmn) - Wenn auf einem Windows-PC immer wieder Daten gelöscht werden und neue hinzukommen, wird der Zugriff auf die Festplatte mit der Zeit immer langsamer. Für die dann nötige Defragmentierung bietet das Unternehmen O&O ein neues kostenloses Programm namens «Defrag Free Edition» an. Nach Herstellerangaben teilt die Software die Festplatte in Geschwindigkeitszonen ein. Dadurch soll sich die Dauer des System- oder Programmstarts verkürzen und die Fragmentierung von Programmdateien verhindert werden. Herunterladen lässt sich das Programm unter http://dpaq.de/Defrag.

Surf-Tagesflatrate für Telekom-Prepaid-Kunden

Bonn (dpa/tmn) - Die Telekom führt zum 1. Februar eine Tagesflatrate zum mobilen Surfen für ihre Prepaid-Kunden ein. Der Tarif «Xtra Handy Dayflat» kostet einen Euro und erlaubt für jeweils einen Tag das unbegrenzte Surfen mit dem Smarthpone - bis zu einem übertragenen Datenvolumen von 200 Megabyte. Wer nicht nur gelegentlich surft, kann sich auch für den Tarif «Xtra Handy Flat» entscheiden, der zehn Euro kostet und den ganzen Monat gilt. Die maximale Surfgeschwindigkeit bei beiden Tarifen liegt bei einfacher UMTS-Geschwindigkeit (384 Kilobyte pro Sekunde). Die Nutzung der Flatrates in Verbindung mit einem Notebook ist nicht möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer