Berlin (dpa) - Die Grünen-Parteizentrale in Berlin ist bei Google Street View unsichtbar. Und das ganz ohne Zutun der Partei, wie Malte Spitz vom Bundesvorstand auf der Startseite des Grünen-Internet- Auftritts erläutert.

Die Grünen hätten nichts gegen die Veröffentlichung der Hausansicht gehabt. Schließlich sei der gelbe Altbau am Platz vor dem Neuen Tor doch «wohl die schönste Parteizentrale in Berlin». Über die Verpixelung hatte das Magazin «Der Spiegel» vorab zuerst berichtet.

Die Recherchen des Vorstandsmitglieds Spitz bei Google ergaben, dass Unbekannte die Verpixelung beantragt hatten. Sie sei auch nicht rückgängig zu machen. Die strengen Datenschutzregeln für den Bilderdienst hält Netzexperte Spitz weiterhin für richtig, «auch wenn wir jetzt selber von der missbräuchlichen Nutzung betroffen sind».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer