Facebook
Die «gesponsorten Meldungen» seien nur für Freunde sichtbar, betonte das Unternehmen. Foto: Julian Stratenschulte

Die «gesponsorten Meldungen» seien nur für Freunde sichtbar, betonte das Unternehmen. Foto: Julian Stratenschulte

dpa

Die «gesponsorten Meldungen» seien nur für Freunde sichtbar, betonte das Unternehmen. Foto: Julian Stratenschulte

San Francisco/Berlin (dpa) - Facebook will eine neue Einnahmequelle anzapfen und im Nachrichtenstrom der Nutzer Werbung einblenden. Der Start sei Anfang 2012 geplant, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte damit einen Bericht des US-Blogs «Techcrunch».

«Ziel ist es, dabei wohlüberlegt und langsam vorzugehen», betonte das Unternehmen. Die «gesponsorten Meldungen» seien deutlich gekennzeichnet. Zudem solle täglich nicht mehr als eine davon erscheinen.

Bei den gesponsorten Meldungen handelt es sich nicht um Anzeigen im klassischen Sinne. Sie greifen Interaktionen von Facebook-Nutzern mit Marken oder Firmen auf, beispielsweise das Anmelden in einem Café per Check-in oder Klicks auf den «Gefällt mir»-Knopf auf einer Firmenseite. Das sei als «Verstärkung der Neuigkeiten» gedacht, erklärte Facebook. Die Meldungen seien nur für Freunde sichtbar, betonte das Unternehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer