Nutzer können ihre Facebook-Posts künftig nachträglich bearbeiten. Foto: Stephan Jansen
Nutzer können ihre Facebook-Posts künftig nachträglich bearbeiten. Foto: Stephan Jansen

Nutzer können ihre Facebook-Posts künftig nachträglich bearbeiten. Foto: Stephan Jansen

dpa

Nutzer können ihre Facebook-Posts künftig nachträglich bearbeiten. Foto: Stephan Jansen

Berlin (dpa/tmn) - Nutzer des Online-Netzwerks Facebook können ab sofort veröffentlichte Einträge in persönlichen Profilen im Nachhinein bearbeiten. Die alte Version bleibt aber weiterhin einsehbar.

Bei Facebook können Nutzer künftig Beiträge auch nach dem Posten bearbeiten. Bisher gab es diese Möglichkeit nur für Kommentare. Um einen Post nachträglich zu ändern, müssen Nutzer auf den kleinen Pfeil in der oberen rechten Ecke eines Beitrags und anschließend auf «Bearbeiten» klicken. Die Veröffentlichungszeit ändert sich nicht, allerdings wird der Post mit dem Hinweis «Bearbeitet» versehen. Wenn andere Nutzer auf den Hinweis klicken, sehen sie alle vorangegangenen Versionen.

Bisher gibt es die Funktion nur für Beiträge auf eigenen oder fremden Profilen, teilte Facebook mit. Posts auf Seiten, etwa von Unternehmen, können nachträglich weiterhin nicht geändert werden. Die Editier-Option soll nach und nach allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden, die Facebook per Browser nutzen. Für Android gibt es die Funktion auch schon, ein entsprechendes Update für iOS soll in Kürze folgen.

Das neue Feature stieß bereits auf Zustimmung. «Bye-bye Tippfehler», schrieb zum Beispiel
ein Nutzer auf Twitter. Es gibt aber auch Kritik: Posts mit vielen Likes könnten im Nachhinein mit Werbebotschaften gespickt werden, schreibt etwa das Technik-Magazin «t3n» auf seiner Internetseite.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer