Ein auseinandergebautes Smartphone
Wir nutzen das Smartphone alltäglich und eigentlich sogar schon selbstverständlich. Trotzdeme wissen wir nicht was eigentlich drin steckt in unserem mobilen Gerät. CPU-Z listet das Innenleben auf. Foto: Franziska Gabbert

Wir nutzen das Smartphone alltäglich und eigentlich sogar schon selbstverständlich. Trotzdeme wissen wir nicht was eigentlich drin steckt in unserem mobilen Gerät. CPU-Z listet das Innenleben auf. Foto: Franziska Gabbert

dpa

Wir nutzen das Smartphone alltäglich und eigentlich sogar schon selbstverständlich. Trotzdeme wissen wir nicht was eigentlich drin steckt in unserem mobilen Gerät. CPU-Z listet das Innenleben auf. Foto: Franziska Gabbert

Berlin (dpa/tmn) - Welcher Prozessor, wie viel Speicher, welche Taktfrequenz? Manch ein Nutzer interessiert sich brennend dafür, was alles in seinem Android-Smartphone steckt. Mit Apps wie CPU-Z gibt es tiefere Einblicke als die Datenblätter der Hersteller hergeben.

Die kostenlose, werbefinanzierte Anwendung listet Details zum Prozessor, seinen Kernen, freiem Speicher oder absolvierter Laufzeit auf. Dazu gibt es Temperaturanzeigen von einzelnen Bauteilen oder Werte von Lage- und Beschleunigungssensoren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer