Bonn (dpa/tmn) - Fernseh-Kunden der Telekom können vom 16. Januar an Bundesliga-Begegnungen in 3D verfolgen. Künftig werde immer eine Sonntagspartie dreidimensional übertragen, teilte das Unternehmen mit.

Die technischen und finanziellen Hürden sind hoch: Um die Spiele in 3D sehen zu können, müssen Fußballfans das «Entertain-Paket» der Telekom für mindestens 45 Euro im Monat buchen und einen Telekom-Receiver für rund 6 Euro monatlich mieten. Die «Liga total» genannte Bundesliga-Option schlägt mit 15 Euro zu Buche, die notwendige HD-Option mit noch einmal 5 Euro. Und ein 3D-Fernseher samt Brille darf natürlich auch nicht fehlen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer