Facebook
Der Börsengang von Facebook könnte sich verzögern. Foto: John G. Mabanglo

Der Börsengang von Facebook könnte sich verzögern. Foto: John G. Mabanglo

dpa

Der Börsengang von Facebook könnte sich verzögern. Foto: John G. Mabanglo

New York (dpa) - Der Mega-Börsengang von Facebook wurde zuletzt für die zweite Mai-Hälfte erwartet, doch laut einem neuen Bericht könnte es länger dauern.

Gründer Mark Zuckerberg sei zuletzt auf Zukäufe und das Tagesgeschäft konzentriert gewesen, deswegen sei ein Termin Anfang oder Mitte Juni wahrscheinlich, berichtete der US-Fernsehsender CNBC am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen. Unter anderem hätten die Börsenunterlagen wegen des Kaufs der Fotoplattform Instagram für eine Milliarde Dollar und eines großen Patent-Pakets ergänzt werden müssen.

Facebook hatte den seit langem erwarteten Börsengang Anfang Februar angekündigt. Ein Termin wurde bisher offiziell nicht genannt. Nach bisherigen Angaben will Facebook mit den Aktien rund fünf Milliarden Dollar erlösen. Das wäre der bisher größte Börsengang eines Internet-Unternehmens. Der Wert des gesamten Unternehmens wird auf 75 bis 100 Milliarden Dollar geschätzt.

Am Montag veröffentlichte Facebook Zahlen zum ersten Quartal. Sie zeigten, dass die Nutzerzahl weiter schnell ansteigt und 900 Millionen erreicht hat. Allerdings wachsen die Umsätze nicht mehr so schnell wie früher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer