Die Sonne knallt, aber alle Abgebildeten sehen wie Schattenrisse aus? Dann handelt es sich zumeist um eine Gegenlichtaufnahme, die mit einem Aufhellblitz verbessert werden kann. Foto: Arno Burgi
Die Sonne knallt, aber alle Abgebildeten sehen wie Schattenrisse aus? Dann handelt es sich zumeist um eine Gegenlichtaufnahme, die mit einem Aufhellblitz verbessert werden kann. Foto: Arno Burgi

Die Sonne knallt, aber alle Abgebildeten sehen wie Schattenrisse aus? Dann handelt es sich zumeist um eine Gegenlichtaufnahme, die mit einem Aufhellblitz verbessert werden kann. Foto: Arno Burgi

dpa

Die Sonne knallt, aber alle Abgebildeten sehen wie Schattenrisse aus? Dann handelt es sich zumeist um eine Gegenlichtaufnahme, die mit einem Aufhellblitz verbessert werden kann. Foto: Arno Burgi

Berlin (dpa/tmn) - Schönstes Wetter, aber auf den Außenaufnahmen sind alle Menschen viel zu dunkel abgebildet: Dabei handelt es sich wahrscheinlich um eine Gegenlichtaufnahme, die zum Beispiel mit einem Blitz besser gelingt.

In bestimmten Situationen kann ein Blitzlicht auch bei Sonnenschein sinnvoll sein. Besonders Porträtaufnahmen bei Gegenlicht gelingen damit gut, schreibt die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift «test». Die Sonne beleuchtet so die Haare, der Blitz lässt die sonst störenden Schatten im Gesicht verschwinden.

Bei Digitalkameras lässt sich der Blitz in der Regel manuell einschalten. Viele Geräte haben auch spezielle Voreinstellungen für Gegenlichtaufnahmen, zum Beispiel unter dem Namen «Aufhellblitz».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer