Cupertino/München (dpa) - Apple wird seinen Online-Laden für Macintosh-Programme am 6. Januar 2011 starten. Das teilte der kalifornische Computerkonzern in Cupertino mit.

Apple versucht mit dem Mac App Store an den Erfolg des iTunes App Store anzuknüpfen, über den Programme (Apps) für die iOS-Geräte (iPhone, iPad und iPod touch) angeboten werden. Der Mac App Store werde zum Start in 90 Ländern verfügbar sein und sowohl kostenpflichtige als auch Gratis-Apps aus den Bereichen Bildung, Spiele, Grafik & Design, Lifestyle, Produktivität und Dienstprogramme beinhalten.

Die Programme lauften auf den Macintosh- Rechnern von Apple mit dem Betriebssystem Mac OS X. «Der App Store revolutionierte mobile Apps», erklärte Apple-Chef Steve Jobs. «Wir hoffen dasselbe mit dem Mac App Store für PC-Apps zu schaffen, indem das Finden und Kaufen von PC-Apps leichter wird und mehr Spaß macht.»

Apple tritt mit der Eröffnung des Mac App Stores am 6. Januar in Konkurrenz zur Computer- und Unterhaltungselektronik-Branche, die sich zeitgleich auf der Fachmesse CES International in Las Vegas trifft. Apple ist auf der CES zwar stets ein großes Thema, nimmt aber prinzipiell an der größten Messe für Unterhaltungselektronik in Nordamerika nicht teil. Auf der CES 2011 wird Microsoft nach einem Bericht der «New York Times» eigene Tablet-Computer vorstellen, mit denen der Softwarekonzern die Vormachtstellung des iPads von Apple brechen möchte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer