Cupertino (dpa) - Apple baut seine Präsenz im kalifornischen Silicon Valley weiter aus. Gut drei Jahre vor der geplanten Fertigstellung einer gigantischen neuen Firmenzentrale für 12 000 Mitarbeiter in Cupertino mietete der Konzern rund 20 000 Quadratmeter Büros in Sunnyvale an.

Das berichtete die lokale Tageszeitung «San Jose Mercury News», die über die Immobiliengeschäfte in der Region gewöhnlich gut informiert ist. Der als «Sunnyvale Reseach Center» bekannte Gebäudekomplex liegt rund zehn Kilometer nördlich von der bisherigen Apple-Zentrale in Cupertino. Das neue Hauptquartier in Cupertino wird vom britischen Stararchitekten Norman Foster geplant und soll im Jahr 2015 bezogen werden können.

Um die stark wachsende Zahl von Mitarbeitern in der Zwischenzeit unterzubringen, will Apple dem Zeitungsbericht zufolge zwei weitere Gebäude an anderer Stelle in Sunnyvale anmieten, die knapp 9200 Quadratmeter umfassen. Insgesamt sollen in Sunnyvale rund 1300 Mitarbeiter unterkommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer