New York (dpa) - Nach Vorlage der erneut starken Quartalszahlen hat sich Apple-Chef Tim Cook am Dienstag Fragen von Analysten gestellt. Dabei kamen einige markante Antworten heraus:

- auf die Frage, ob Apple sich ein Hybrid-Produkt aus PC und Tablet vorstellen könne: «Man kann auch einen Toaster und einen Kühlschrank vereinen, aber solche Sachen werden wahrscheinlich wenig Gefallen beim Kunden finden.»

- zu dem erbitterten Patentstreit mit Konkurrenten: «Ich habe Klagen schon immer gehasst und ich hasse sie jetzt noch. Aber wir wollen, dass die anderen selber ihre Sachen erfinden. Wenn wir eine Vereinbarung erzielen könnten, bei der wir sicher wären, dass es so ist, wäre mir eine Einigung viel lieber als ein Kampf. Es ist aber wichtig, dass Apple nicht zum Entwickler für die ganze Welt wird.»

- auf die Frage, ob er sich Sorgen darüber mache, dass Mobilfunk-Anbieter ihre hohen Subventionen für iPhones senken könnten: «Gemessen an dem, was die Kunden monatlich bezahlen, machen die Subventionen immer noch einen kleinen Teil aus... Zudem ist das iPhone das beste Gerät der Welt, um Kunden zum Wechsel von einem gewöhnlichen Handy zu einem Smartphone zu bewegen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer