App auf dem Smartphone
Manche Apps räumen sich zu viele Rechte ein. Eine andere App (Permission Friendly Apps) analysiert und kategorisiert sie in Bedenklichkeits-Klassen zu kategorisieren. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Manche Apps räumen sich zu viele Rechte ein. Eine andere App (Permission Friendly Apps) analysiert und kategorisiert sie in Bedenklichkeits-Klassen zu kategorisieren. Foto: Monika Skolimowska/dpa

dpa

Manche Apps räumen sich zu viele Rechte ein. Eine andere App (Permission Friendly Apps) analysiert und kategorisiert sie in Bedenklichkeits-Klassen zu kategorisieren. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Berlin (dpa/tmn) - Viele Android-Apps räumen sich viel zu viele Rechte ein. Zum Teil so viele, dass sie dem Nutzer gefährlich werden können.

Die Anwendung Permission Friendly Apps hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, zu analysieren, welche Rechte einzelne Apps haben und die installierten Anwendungen für den Nutzer anschaulich in Bedenklichkeits-Klassen zu kategorisieren. Sehr genaue Informationen liefert die App zu den einzelnen vergebenen Rechten. Auf dieser Basis kann der Nutzer etwa verdächtige Apps gleich direkt löschen oder sie für die Zukunft als unbedenklich einstufen. Bei der App handelt es sich um freie, quelloffene und kostenlose Software.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer