Ilse Aigner
Nach Ansicht von Aigner sollte «Made in Germany» weltweit für höchsten Datenschutz im Internet stehen.

Nach Ansicht von Aigner sollte «Made in Germany» weltweit für höchsten Datenschutz im Internet stehen.

dpa

Nach Ansicht von Aigner sollte «Made in Germany» weltweit für höchsten Datenschutz im Internet stehen.

München (dpa) - Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat die deutsche Internetbranche aufgerufen, mit Innovationen zum Datenschutz weltweit Vorreiter zu werden.

Bei einer Fachkonferenz ihres Ministeriums werde am 11. Januar eine Technologie vorgestellt, mit der jeder seine Dateien mit einem Verfallsdatum versehen könne, bevor er sie ins Internet stelle. Das komme dem vielfach geforderten «digitalen Radiergummi» sehr nahe und ließe sich weltweit verkaufen, sagte Aigner der «Süddeutschen Zeitung».

«Made in Germany» sollte weltweit für höchsten Datenschutz im Internet stehen, sagte Aigner. Ohne Vertrauen würden die Menschen das Internet nicht nutzen. Das schade dann der gesamten Branche. Die Bundesregierung müsse einen Weg finden, der den Unternehmen Raum lasse für Innovationen, aber zugleich das Interesse der Bürger am Schutz ihrer Daten wahre.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer