Mario Götze zeigt den Snapchat-Filter des BVB. Foto: Snap Inc./dpa-tmn
Mario Götze zeigt den Snapchat-Filter des BVB. Foto: Snap Inc./dpa-tmn

Mario Götze zeigt den Snapchat-Filter des BVB. Foto: Snap Inc./dpa-tmn

dpa

Mario Götze zeigt den Snapchat-Filter des BVB. Foto: Snap Inc./dpa-tmn

Los Angeles (dpa/tmn) - Mit acht neuen Filtern können deutsche Snapchat-Nutzer die Zugehörigkeit zu einem Bundesliga-Club mit ihren Freunden teilen.

Filter gibt es für den Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach, SV Werder Bremen, Hertha BSC, FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund und Bayern München. Sie legen Club-spezifische Schminke auf das Gesicht, lassen Konfetti regnen und ein Ball fällt auf den Kopf des Nutzers.

Die bundesweite Nutzung ist zeitlich aber eingeschränkt: Für alle Nutzer gibt es die Filter nur an diesem Wochenende. Ab Montag um 0.00 Uhr werden die Filter dann nur in den jeweiligen Stadien und an den Trainingsplätzen der Clubs verfügbar sein.

Auch Geofilter mit Team-Stickern und Logos soll es geben. Ob noch weitere Clubs hinzukommen werden, ließ Snap Inc. zunächst offen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer