Meinung

Griechenland - Doch kein Fass ohne Boden

Man werfe den griechischen Taugenichtsen nur gutes deutsches Geld hinterher, buchstäblich in ein Fass ohne Boden. Das ist der Gründungsmythos der AfD, und er wirkt bis heute nach. Etwa, wenn CSU-Mann Markus Söder die Verabredung von Angela Merkel und Emmanuel Macron für einen Eurozonen-Haushalt als... mehr

Anzeige

Meinung

Pflegemisere - Spahn muss sein Versprechen einlösen

Der bei den Protesten rund um die Konferenz der Gesundheitsminister in Düsseldorf mit Krankenschwestern und Pflegern gesprochen hat, konnte vor allem drei Dinge lernen. Erstens: Wer kann, sollte längere Krankenhausaufenthalte vermeiden. Zweitens: Seitdem ein aufgebrachter junger Azubi die Kanzlerin... mehr

Meinung

Trumps Einwanderer-Politik: Wer Kinder in Käfige sperrt, verrät die westliche Welt

So langsam gehen einem die Vokabeln aus, mit denen sich in einer bürgerlichen Umgangsformen angemessenen Sprache erläutern ließe, was es bedeutet, was der Widerling Trump im Weißen Haus anrichtet. Ein Kommentar von Ulli Tückmantel. mehr

Kommentar

Die Grotten-Koalition

Schon nach 100 Tagen stellen sich bezüglich der großen Koalition nur noch zwei Fragen: Gibt es ein Ende mit Schrecken? Zum Beispiel, indem Angela Merkel Horst Seehofer am 1. Juli aus dem Ministeramt entlässt. Oder gibt es einen Schrecken ohne Ende? Dass diese Regierung fruchtbar, gar mit Elan für... mehr

Kommentar

Der Verlust von Empathie und Menschlichkeit

Am Mittwoch ist Weltflüchtlingstag. Flucht, Vertreibung, aber auch Migration aus Armut werden die Zukunft prägen, neben dem Klimawandel, der alles noch verstärkt. Es gibt darauf prinzipiell zwei mögliche Antworten: Ignorieren und abschotten auf der einen Seite. Die Probleme gemeinsam angehen auf... mehr

Kommentar

Eine Hand wäscht die andere

Angela Merkel ist geschmeidiger geworden. Das muss die Kanzlerin auch sein. Denn der Druck, den die CSU jetzt in der Migrationsfrage auf sie ausübt, ist immens. Kommt die Regierungschefin nach dem EU-Gipfel Ende des Monats nicht mit greifbaren Erfolgen nach Hause, droht der Schlussakt in der gegen... mehr

Kommentar

Der ganz große Krach in der Union ist nur vertagt

Die Galgenfrist, die Horst Seehofer der Kanzlerin mit seinem schrittweisen Vorgehen bei der Zurückweisung von Flüchtlingen an der Grenze eingeräumt hat, kann als letzte Chance für Angela Merkel verstanden werden. Zwei Wochen hat sie nun noch Zeit, um Seehofers Alleingang abzuwehren. Doch was dann?... mehr

Kommentar

Neue Dimension im Diesel-Skandal

Die Verhaftung von Audi-Chef Rupert Stadler gibt der Diesel-Affäre auch in Deutschland nun die Dimension, die sie zum Beispiel in den USA schon lange hat, wo VW-Manager schon zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt wurden: Es geht um Kriminalität, um schwere Wirtschaftskriminalität. Es geht... mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

AKTUELLE VIDEOS


Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Börse

DAX
Chart
DAX 12.562,00 +0,40%
TecDAX 2.801,25 +0,09%
EUR/USD 1,1669 +0,52%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG